Sehr geehrte Paten,

wieder ist ein Jahr vergangen und es gibt einiges zu berichten. Durch die anhaltenden Dürren, die große Teile Afrikas heimsuchen werden Nahrungsmittel in ganz Afrika immer teurer. In Nigeria haben sich deshalb die Preise für Lebensmittel fast verdoppelt. Dies führt dazu, dass sich die Lage der Armen noch verschlimmert. Schwester Mary hat deshalb einmal in der Woche eine Armenspeisung eingeführt. Es werden 100 Portionen Essen an Bedürftige verteilt. Außerdem kommen immer mehr Schwangere zu uns. Es werden nicht nur mehr Kinder bei uns geboren, sondern auch bei uns aus unterschiedlichen Gründen abgegeben.

Aber auch bauliche Veränderungen sind nötig. Zum einen hat Schwester Mary einen neuen Brunnen graben lassen, um sauberes Trink und Waschwasser zu haben und nicht ständig große Mengen Trinkwasser in Pet-Flaschen kaufen zu müssen. Zum anderen wurden mitdem Bau eines Gebäudes auch mit Sanitäreinrichtungen begonnen, indem die männlichen Angestellten untergebracht werden. Dies wurde notwendig, da im Haupthaus eine Gruppe Nonnen eingezogen ist.

Denn endlich ist die wichtige Frage der Nachfolge von Schwester Mary geregelt. Um das Waisenhaus in Ihrem Sinne weiterzuführen gründet Schwester Mary einen eigenen Orden. Sie wird dabei von einem Priester unterstützt. Nur so ist gewährleistet, dass im Falle von Krankheit oder anderem von Schwester Mary das Waisenhaus nicht von einer kirchlichen Institution übernommen wird. Es sind schon zwei Nonnen und eine Novizin im Haus, die dem neuen Orden beitreten wollen und bereits jetzt Schwester Mary tatkräftig unterstützen. Dies ist auch dringend notwendig, denn mittlerweile sind wieder 50 Kinder im Haus, die versorgt werden müssen. Zusammen mit den Angestellten und den Schwangeren sind fast 80 Menschen im Haus.

Hilfe ist dringend nötig und nur dank Ihrer Unterstützung können wir helfen.
Recht herzlichen Dank
mit freundlichen Grüßen
Ihr Förderverein Madonna Angels, Schwester Mary und die Kinder