Eine Sendung moderiert von Carolin Reiber mit Themen Rund um das Mangfallgebirge und den Wendelstein.

Am 13.4.2011 wird im Bayerischen Fernsehen die nächste Sendung in Rahmen der Reihe Bayerntour um 20.15 Uhr zur besten Sendezeit ausgestrahlt.

Vor ca. 2. Wochen klingelte bei uns das Telefon und Herr Kolb vom BR-Redaktionsteam dieser Sendung bat uns überraschend, mit Schwester Mary ins Panoramarestaurant auf dem Wendelstein zu kommen. Die Redaktion ist beim Themensammeln für Beiträge zur Sendung mit besonderen Menschen und Aktionen in der Gegend am Fuße des Wendelsteines auf einen Artikel der Mangfall-Redaktion des Oberbayerischen Volksblattes gestoßen, der am 24.12. 2010 über das Waisenhausprojekt und seinen inzwischen beachtlichen Fortschritt in Nigeria berichtete. Das BR-Team hatte auch erfahren, dass sich Mary zur Zeit wieder in Kolbermoor aufhält und möchte ein persönliches Interview mit Mary und jemand aus unserem Unterstützungsverein machen.

Etwas aufgeregt und mit Lampenfieber trafen sich Sr. Mary, Sabine und Helmut Kaps an der Talstation Brannenburg der Wendelstein Zahnradbahn am Freitag dem 1.April mit dem Bayerntourteam und fuhren bei strahlendem Sonnenschein in einem vom BR arrangierten Sonderzug, voll mit den anderen Teilnehmern der Sendung am späten Nachmittag Richtung Aussichtsplattform und Bergrestaurant.

Das Team um Moderatorin Carolin Reiber war schon vorausgefahren und begrüßte uns persönlich bei herrlichem Ausblick herunter auf unsere heimatliche Gegend. Nach den ersten Informationen zum geplanten Interview wurden Mary und Sabine telegen von den Maskenbildnern geschminkt und vom Team in den Verlauf der Aufzeichnung eingeweiht. In geselliger Runde zwischen den anderen Mitwirkenden der Sendung, gemütlich bei einer Erfrischung und bestem Blick auf das Bergpanorama des Mangfallgebirges konnten wir die Entstehung einer Fernsehsendung live miterleben und warteten auf den Einsatz.

Unter der professionellen Leitung des Regisseurs und der großen Erfahrung von Carolin Reiber wurde das Interview aufgezeichnet. Durch die freundliche und lockere Art der Fernsehprofis wich schnell das Lampenfieber und ein locker wirkendes Gespräch der 3 Damen war das Ergebnis, durch das alle Zuseher interessante Details aus dem Mund von Sr. Mary und Sabine erfahren werden. Nach Ende der Aufzeichnung konnten wir ein Erinnerungsfoto mit Mary, Carolin Reiber und Sabine machen, das wir auch für unsere weitere Öffentlichkeitsarbeit verwenden können. Frau Reiber sagte, für Sie sei es eine Selbstverständlichkeit so ein Projekt unterstützen zu können und das gesamte Redaktionsteam bedankte sich bei uns, dass wir an der Sendung teilgenommen haben. Im Gegenzug bedankten auch wir uns, dass uns das Bayerische Fernsehen diese einmalige Gelegenheit geboten hat, uns öffentlich so positiv präsentieren zu können.

Nach dem überwältigenden Blick in einen blutroten Sonnenuntergang über der Bergwelt des Wendelsteins, den man nur an einzelnen Tagen in den Bergen erleben kann, sind alle in einer gut gelaunten Runde wieder mit der Zahnradbahn talwärts gefahren.