Stadt Kolbermoor mit Bürgermeister Herrn Peter Kloo

Der Bürgermeister der Stadt Kolbermoor ist Schirmherr des Projekts. Er selbst hat mit seiner Familie die Patenschaft für das erste im Waisenhaus geborene und auf den Namen Peter getaufte Baby übernommen.

Kirchliche Institutionen

Pfarrer Robert Eisenreich, ein Gründungsmitglied unseres Vereins. Er und seine Mitarbeiter der Pfarrei Wiederkunft Christi stellen uns immer wieder ihre Räumlichkeiten und Ausrüstungen zur Verfügung. Er gibt uns damit die Möglichkeit unseren Verein und unsere Tätigkeiten immer wieder vorzustellen, Kuchen zu verkaufen und Spenden zu sammeln. Auch wurden wir mit den Erlösen von zwei Kollekten zu unseren Gunsten unterstützt.

Pfarrer Blasius Wagner und seine Mitarbeiter von der Pfarrei Heilige Dreifaltigkeit. Auch hier erfahren wir immer Unterstützung durch Möglichkeiten uns in den Räumlichkeiten der Pfarrei bei verschiedenen Aktionen wie Kuchenverkauf oder dem Patentag zu präsentieren.

Schulen in Kolbermoor

Die Adolf-Rasp-Grundschule lädt unseren Verein jedes Jahr zu ihrem Sommerfest ein. Hier können wir selbst gebastelte Artikel verkaufen und auch den Kindern vermitteln, dass Schulbildung ein kostbares Gut ist, das in Nigeria nicht wie bei uns eine Selbstverständlichkeit ist.

Im Jahre 2007 konnten wir mit Hilfe des Direktors und des Kollegiums einen Lebenslauf zu Gunsten unseres Vereins organisieren. Den großen Erfolg dieser Aktion verdanken wir den Kindern, die Runde für Runde für den guten Zweck gelaufen sind. Im Jahr 2011 ist ein neuer Lebenslauf in Planung.

Die Pauline-Thoma-Mittelschule wollte nicht nachstehen und hat ebenfalls einen Lebenslauf durchgeführt, bei dem sogar der Direktor gesponsert von dem Kollegium einige Runden gelaufen ist.

Kolbermoorer helfen e.V.

Aus dem Verein „Kolbermoorer helfen e.V.“ gliederte sich unser Verein heraus. Beide Vereine arbeiten heute noch immer Hand in Hand und Kolbermoorer Bürger sind gleichzeitig in beiden Vereinen aktiv. Sei es bei einem gemeinsamen Stand am Kirchweihmarkt oder Unterstützung bei organisatorischen Fragen wie z. B. Anträge um Spenden und Fragen nach Sponsoren.